| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Files spread between Dropbox, Google Drive, Gmail, Slack, and more? Dokkio, a new product from the PBworks team, integrates and organizes them for you. Try it for free today.

View
 

Qualifizierungsangebote

Page history last edited by Eva Burmeister 8 years, 2 months ago

Angebote zur hochschuldidaktischen Qualifizierung von Lehrenden an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die vielfältigen Anforderungen an Lehrende der Friedrich-Schiller-Universität Jena erfordern eine systematische Unterstützung, die auf die individuellen Bedürfnisse der Lehrenden, ihrer Fachinhalte und Studierenden eingeht. Daher bietet das Universitätsprojekt LehreLernen am Institut für Erziehungswissenschaft der FSU Jena, das 2008 von Prof. Dr. Tina Seidel und MitarbeiterInnen gegründet und seit 2010 von Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda und MitarbeiterInnen weitergeführt wird, verschiedene hochschuldidaktische Weiterbildungen für Lehrende an. Interessierte können sich in eintägigen hochschuldidaktischen Workshops zu spezifischen Bereichen der Hochschullehre bilden, sich in einem Doktorandenprogramm auf die Lehre vorbereiten und in systematischen Zertifikatsprogrammen für die Hochschullehre qualifizieren.

Während des Projektstatus wurde die hochschuldidaktische Weiterbildung wissenschaftlich begleitet. Die empirischen Ergebnisse sowie offene Befragungen der Teilnehmenden haben zur Prozessoptimierung in den beiden Zertifikatsprogrammen angeregt. Die neue Konzeptionierung soll den Befunden aus der wissenschaftlichen Begleitung, den Bedürfnissen der Hochschullehrenden und den bisherigen Entwicklungen in der Hochschuldidaktik Rechnung tragen. Die neue Gestaltung der beiden hochschuldidaktischen Zertifikatsprogramme „Lehrqualifikation Basic“ und „Lehrqualifikation Advanced“ wird anschließend beschrieben.

 

 

Comments (2)

Nico said

at 11:23 pm on Dec 11, 2011

Inwiefern ist es möglich auch erfahrene (ältere) Dozenten an beiden Zertifikatsprogrammen zu beteiligen?

Jan Fendler said

at 10:32 am on Dec 12, 2011

Hallo Nico,
grundsätzlich sind beide Zertifikatsprogramme für alle Lehrende offen, egal welchen Alters.
In Bezug auf die Lehrerfahrung kann ich Dich aber auf meine Ergebnisse aus der Forschung zur Effektivität von hochschuldidaktischen Workshops hinweisen, die auch in anderen Studien (Postareff et. al, 2007) repliziert wurden. Hierbei konnte festgestellt werden, dass die Lehrerfahrung kein Prädiktor für Lehrqualität ist (Fendler, J.; Seidel, T. & Johannes, C. (in Vorbereitung) Effekte hochschuldidaktischer Workshops auf den Lehransatz, das Wissen und die Selbstregulation von Hochschullehrenden. In: Beiträge für Hochschulforschung.).
Dies führt zur Frage, wie Maßnahmen zur Lehrqualitätssicherung eingeführt werden können? Eine verpflichtende Teilnahme zur hochschuldidaktischen Weiterbildung könnte eingebunden werden, hierbei sind die bisherigen wissenschaftlichen Positionen über Freiwilligkeit und Verpflichtung in der Weiterbildung sehr heterogen. Beispielsweise kannst Du dieses Papier über das schweizerische Weiterbildungsgesetz studieren http://www.squf.ch/fileadmin/upload/presse/Weiterbildungsgesetz_2008.pdf, auch im Beitrag von Christiane Borchard zum hochschuldidaktischen Projekt WindH (2002, Hochschuldidaktische Weiterbildung - Akzeptanz und Wirkung) wird dieser Ansatz diskutiert.

Grundlegend könnte eine hochschuldidaktische Weiterbildung unter folgenden zwei Punkten gefordert werden:
- Neueinstellung auf Mitarbeiterstellen mit Lehranteil bzw. Aufgabenerweiterung hinsichtlich Lehre.
- Konsequenz aus Rückmeldungen zur Lehre (beispielsweise aus den Resultaten der bisherigen Evaluationen)

You don't have permission to comment on this page.